Montag, 8. April 2013

Countdown to Frankfurt . . . 6

Nur noch wenige Tage dann ist es endlich so weit. Das überregionale Demotreffen in Frankrfurt rückt in greifbare Nähe. Meine Swaps sind bereits fertig und warten, ebenso wie ich, gespannt auf die neuen "Besitzer". Um Euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben was ich gewerkelt habe zeige ich Euch in meinem Countdown die einzelnen Schritte bis zu meinem fertigen Swap. Dies war übrigens auch mein Make and Take bei unserem letzten Teamtreffen Anfang März bei Moni.




Hier noch ein Tipp. Normalerweise sollte man vor dem Stanzen stempeln. Da man bei den Stanzen genau sehen kann wo man stanzt, kann man das Motiv wie gewünscht positionieren. Benötigt man aber, wie in meinem Fall, viele Teile möchte man dies natürlich möglichst materialsparend tun und geht den umgekehrten Weg. Erst stanzen, dann stempeln. Damit das Motiv dennoch wie gewünscht richtig sitzt, kann man sich bei Kleinteilen einen Streifen Washi Tape und den Stamp-a-ma-jig als Hilfsmittel nehmen. Das Stanzteil einfach mit Tape befestigen, Motiv auf Folie stempeln, an gewünschter Stelle mit dem Stamp-a-ma-jig anlegen, Folie wegnehmen und stempeln. Schon sitzt das Motiv dort wo es sein soll.


Kommentare:

  1. Allerliebste Babs,
    ich wünsche Dir gaaanz viel Spaß und die tollsten Swaps ;)
    GLG von Deiner Moni

    AntwortenLöschen
  2. So tolle Sachen uns so wenig Leser ... das geht ja gar nicht ... also schnell eingetragen :o) Vielleicht magst Du bei mir ja auch ....
    LG sigrid

    AntwortenLöschen