Dienstag, 30. April 2013

Kronkorken embossen

Kronkorken können auf die unterschiedlichsten Arten verziert werden, mit Papier, Schnur, Perlen, Knöpfen und vielem mehr. Aber man kann diese auch embossen. Es funktioniert ähnlich wie bei den selbst gemachten Brads nur das man den Kronkorken nicht ins Pulver taucht, es sei denn man möchte ihn komplett überziehen, sondern das man das Pulver aufstreut. Das muss man eventuell mehrmals tun bis alles mit einer gleichmäßigen Schicht überzogen ist. Auch hier kann man wunderbar Stempelabdrücke hinterlassen oder zusätzlich etwas aufkleben und für einen besonderen Glanz mit Crystal Effects überziehen.




Sonntag, 28. April 2013

Genug ist genug

Deshalb gibt es heute die letzte Karte mit Kruschelblume in meiner Kruschelblumenwoche. Es wird aber sicherlich nicht die letzte sein, die ich basteln werde. Der Hintergrund ist geprägt und mit einer farblich passenden, gestreiften Kordel umwickelt, noch ein Etikett mit einem liebem Gruß, ein bisschen Glitzer und natürlich die Blume nicht vergessen. Mehr braucht man nicht für eine tolle Karte. 




Wer wie ich gerne Material spart, umwickelt nicht den kompletten Karton was zwar schneller geht, aber unnötige Verschwendung ist. Der Karton wird auf einen Kartenrohling geklebt und somit ist die Rückseite nicht sichtbar. Hier reicht es wenn man die Kordel nur kanpp überstehen lässt, gut festklebt und abschneidet. 



Samstag, 27. April 2013

Kruschelblumenorden

Versieht man die Kruschelblume mit ein paar Bändern hat man im Nu einen Orden auf eine Karte gezaubert. Bei den Bändern lassen sich super kurze Reste verwerten.


Freitag, 26. April 2013

Kruschelblumenwoche

Nachdem man einmal angefangen hat mit diesen Blumen kann man irgendwie nicht mehr aufhören. Sie sind so schnell und unkompliziert gemacht, passen für viele Anlässe, können aus den unterschiedlichsten Papieren hergestellt und nach Lust und Laune bestempelt werden. Deshalb habe ich die Woche zur Kruschelblumenwoche ernannt.



Donnerstag, 25. April 2013

Circle Circus meats Kruschelblume

Heute gibt es quasi eine Art Kombination der letzten beiden Karten. Die Kruschelblume wird wieder durch einen selbstgemachten Brad gehalten und der Hintergrund mit dem Circle Circus Set gestempelt. Noch eine Bordüre, eine Schleife und ein wenig Glitzer drauf und im Handumdrehen ist eine schöne Karte fertig.


Mittwoch, 24. April 2013

Circle Circus

Ein tolles Stempelset, wie ich finde, ist Circle Circus. Man kann es beispielsweise prima für Hintergründe nehmen und es passt wunderbar für jeden erdenklichen Anlass. Dieser Geburtstagskarte habe ich noch einen Kronkorkenorden verpasst und sie somit aufgepeppt.


Dienstag, 23. April 2013

Flower Power

So schön kann schlicht sein. Ein Schild, ein breites Band und eine Kruschelblume aus Seidenpapier. 
Die Idee mit der Blume hat mir Viktoria wieder ins Gedächtnis gerufen. Sie hat aus Stampin' Up! Packpapier Blumen auf ihren Swap gezaubert. Für meine Variante musste das Papier, welches zwischen meinem neuen Pyjama lag herhalten. Und weil kostengünstig basteln und Material sparen so schön sein kann, habe ich den Tipp von Susanne getestet. Sie hat sich Glitzerbrads selbst hergestellt. In meinem Fall habe ich die Briefmusterklammern einfach mit farbigen Stampin' Up! Embossingpulver überzogen. Funktioniert echt prima.




Montag, 22. April 2013

Kennt ihr noch...

meine Farbmusterblätter? Praktische Helfer für alle Ordnungsliebhaber, Farbensammler und Sortierfreaks wie mich. Und wie ihr alle wisst, hat Stampin' Up! seiner Farbpalette eine ordentliche Frischzellenkur verpasst, die uns mit dem neuen Hauptkatalog im Juli begrüßen wird. Deshalb habe ich neue Farbmusterblätter erstellt die ihr Euch gerne downloaden und ausdrucken könnt. Die Idee stammt von Mary Fisch; sehr vorbildlich wie organisiert diese Dame ist.


Zum Downloadlink Bild anklicken!

Mittwoch, 17. April 2013

Anleitung zur Tortenplatte

Vielen lieben Dank für all Eure Kommentare und Nachrichten die ich nach unserem Demotreffen in Frankfurt erhalten habe. Wahnsinn wie gut meine kleine Tortenplatte angekommen ist (und ich dachte erst noch ich blamiere mich damit), noch dazu wo es ja mein allererstes Treffen und offizielles Geswappe war.

Für die fleißigen Nachmacher ;) unter Euch habe ich versucht eine kleine Anleitung zu erstellen und hoffe Ihr kommt damit zurecht. Zum Download einfach auf unten stehendes Bild klicken und ihr kommt zum PDF. Nicht erschrecken, in der Vorschau sieht es etwas seltsam aus. Wenn ihr Euch die Anleitung heruntergeladen habt ist aber alles ok und in den richtigen Farben. Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit an mich wenden. Und Ihr wisst ja spätestens seit dem Social Media Vortrag, verlinken ist Ehrensache. ;)

Viel Spaß beim Nachbasteln.



Stampin' Up! Anleitung zur Mini-Tortenplatte
Zum Downloadlink Bild anklicken!

Dienstag, 16. April 2013

Stampin' Up! Aktion



Bei Stampin' Up! gibt es eine neue Aktion die vom 15. April bis 30. Mai gültig ist.

Gastgeberinnenangebot:
Fürs Ausrichten einer Party mit einem Umsatz von 350€ erhält man zusätzlich zu dem normalen Gastgeberinnenfreibetrag von 55€ weitere 35€. Diese 90€ können dann gegen alles was der Katalog hergibt und das Herz begehrt eingetauscht werden. Dies gilt übrigens auch für Bestellungen in dieser Höhe.




Demo werden:
Jetzt lohnt es sich besonders bei Stampin' Up! einzusteigen. Wer im Aktionszeitraum Demo wird, der erhält auch hier 35€ mehr. Soll heißen, dass man sich Ware für 210€ anstatt 175€ aussuchen kann, aber nur 129€ bezahlen muss! Na wenn das kein guter Deal ist.

Hier geht es zum online Formular für die Anmeldung. 


Montag, 15. April 2013

Gefunden…

habe ich den Swap der seinen Schmetterling verloren hat (glaube ich jedenfalls). Die Schleife ist allerdings noch immer swaplos.

Vielleicht gehört sie ja zu einem der folgenden Swaps die ich beim Treffen in Frankfurt ergattern konnte. Hier also Teil 2 der Swaps und nochmals ein ganz liebes Dankeschön an alle.




von links nach rechts: ohne Namen, Susanne McDonald 




hintere Reihe (von l. nach r.): Sabine Rösener, Heike Hädrich, ohne Namen, Ingrid Findler
vordere Reihe (von l. nach r.): Steffi Froncek, Ilka Specht, Cornelia Steinbach 




von links nach rechts: Nicole Terweide, Heike Sabine Fallwickl 




hintere Reihe (von l. nach r.): Hilde Hildenbrand, Silvia Sandkötter, Heike Hülle-Bolze, Lilo Dietrich
vordere Reihe (von l. nach r.): Barbara Wirtz, Melanie Wisser, Sigrid Joch, Daniela Frisch, Susanne Wüst 




hinten: ohne Namen
mittig (von l. nach r.): Dhanja Berth, Gaby Klinger
vorne (von l. nach r.): Tanja Düsterwald, Carola Krenz 




hinten (von l. nach r.): Heidi Eichinger, Nurit Kloppenburg, Viktoria Goldschmidt, Desiree Haas
vorne (von l. nach r.): Laura Hering, Carmen Hillesheim, Tina Büttner 




von links nach rechts: Sabine Hallermann, Fanny Marcondes de Oliveira 






von links nach rechts Daniela Kröpfl, Tanja Densborn

Sonntag, 14. April 2013

Vermisst…

wird der zugehörige Swap zu diesem Schmetterling und der Schleife. Ganze 76 getauschte Objekte und alle sind unbeschadet zu Hause angekommen, lediglich der Schmetterling und die Schleife flogen einsam in meiner Tasche umher. Und obwohl ich mich durch sämtliche Blogs die etwas über Frankfurt berichtet haben gewühlt habe kann ich die/den passenden Swap/s nicht finden. Wer mir weiterhelfen kann möchte sich bitte melden. Vielleicht erkennt ja auch die ein oder andere Ihren Swap hier wieder und denkt sich "Hey, da fehlt doch was!". 





An dieser Stelle vielen Dank an alle die mit mir getauscht haben, die vielen "oh ist das niedlich", "oh wie toll", "ahhh" und "ooooooh", einfach an alle denen mein Swap so gut gefallen hat. Besonderer Dank an diejenigen die mir extra hintergeeilt sind um meine "Minitortenplatte" zu ergattern. Ach und übrigens, meine Haare sind nicht wirklich schwarz. ;) So haben mich die meisten nämlich beschrieben als eine verzweifelte Kollegin mit ihrem extra für mich zurückgehaltenen Swap auf der Suche nach mir war. Dank meiner lieben Caro, die ihren Swap geopfert hat (mein Vorrat war nämlich schon leer) konnte ich auch diese Dame beglücken. Leider haben meine Swaps nicht für alle gereicht, obwohl ich mit 76 Stück schon eine ordentlich Zahl gebastelt habe. Mich freut es jedenfalls, dass meine Minitortenplatte so großen Anklang gefunden hat, noch dazu wo es doch mein erstes Treffen war.

Deshalb habe ich mich auch besonders gefreut als ich bei der Price Patrol meine Nummer entdeckt habe. Hat zwar etwas gedauert bis ich die Zahlen da auf der Leinwand richtig entziffert hatte (war ja ganz schön klein geschrieben) aber es stand tatsächlich in der ersten Runde meine ganz am Ende dort. Juhu, ich habe gewonnen. Als Preis gab es ein Schachtelgrüße Bastel Kit und eine Packung besonderes Designerpapier Meisterwerke. 




Jetzt möchte ich Euch aber die getauschten Swaps nicht länger vorenthalten. Diese habe ich farbtechnisch zusammengefasst und mit den Namen und Links der fleißigen Bastlerinnen versehen. Von Karten über Verpackungen, Anhängern, Täschchen bis hin zu genähten Meisterwerken ist alles dabei. Besonders beliebt waren Möglichkeiten kleine Süßigkeiten z.B. als Dankeschön zu verpacken, denn ich habe ganze 25 Schokoladentäfelchen, Bonbons, Kekse und dergleichen die ich mit Genuss verzehren werde in meinen Swaps entdeckt. 





hintere Reihe (von l. nach r.): Katharina Becker, Jördis Schrader, ohne Namen, Heike Schwab
vordere Reihe (von l. nach r.): Helga Kirschner, Manuela Gaß, Nicole Künzig 




hintere Reihe (von l. nach r.): Melanie Meder, Diana Pfuhl
vordere Reihe (von l. nach r.): Ilona Haller, Monika Metzler, Katrin Ries, Viktoria Goldschmidt 



 
hintere Reihe (von l. nach r.): Yvette Pieper, Anne Honsel, Michaela Almasi, Ines Säckel
vordere Reihe (von l. nach r.): Anette Grünke, Simone Weimer, Carolin Nestola 




hintere Reihe (von l. nach r.): Franziska Scholz, Claudia Scholz
vordere Reihe (von l. nach r.): Daniela Astor, Christel Zimmermann 




hintere Reihe (von l. nach r.): Carmen Stiehl, Konny Wetzel
vordere Reihe (von l. nach r.): Carina Roth, ohne Namen 




hintere Reihe (von l. nach r.): Sabine Gennes, Anja Teubel, ohne Namen
vordere Reihe (von l. nach r.): Anke Albat, Michaela Simatschek, Jasmin Schulze 




hintere Reihe (von l. nach r.): Ute Heinrichs, Helga Hopen, ohne Namen, Antje Bugasski
vordere Reihe (von l. nach r.): Christine Messmann, Kathi Pagel, Dragica Wassermann


Der zweite Teil der Swaps folgt morgen.

Samstag, 13. April 2013

Countdown to Frankfurt . . . 0

Juhu, heute geht es mit den Mädels zum Demo-Treffen nach Frankfurt. Es wird sicher sehr interessant und spaßig werden. Besonders freue ich mich darauf viele von Euch persönlich kennenlernen zu dürfen und auf viel kreative Inspiration.

Jetzt aber zur Auflösung meines Countdowns. Hier ist mein fertiger Swap. Inspiriert haben mich diese beiden Schätzchen die ich kürzlich beim schwedischen Klamottenhändler geordert habe.







Nach einigen Versuchen und ein wenig Tüftelei ist diese Minivariante entstanden. Mit dem Stempel aus dem Delicate Doilies Set sieht es aus, als würde ein Spitzendeckchen oben auf liegen. Von einer kleinen Nascherei bis hin zu einem verzierten Teelicht; die Kuchenplatte hält einiges aus und ist hübsch verpackt ein ideales Mitbringsel. Noch dazu ist sie rasch gemacht und besteht einzig und allein aus zwei Wellenkreisen bei denen auch die kaum anfallenden Restchen noch verbastelt werden können. Für Sparfüchse also ideal.

Freitag, 12. April 2013

Countdown to Frankfurt . . . 1

Die Spannung steigt, morgen ist es so weit. Ich freue mich schon riesig mit CaroSusanne und Viktoria nach Frankfurt zu fahren. Für Susanne und mich ist es das erste Treffen, dementsprechend neugierig sind wir. Aber auch Caro und Viktoria, die beide schon letztes Jahr an der Convention teilgenommen haben freuen sich auf kreative Inspirationen und all die bekannten und unbekannten Gesichter. Um die Zeit des Wartens zu überbrücken hier der nächste Teil meines Swaps. Noch immer keine Idee??? Dann morgen noch schnell reinschauen oder sich in Frankfurt ein persönliches Exemplar abholen. ;)

Damit mein Swap nicht so leer daher kommt habe ich Teelichter verziehrt. Eine gestanzte Bordüre außen rum damit man das Aluminium nicht so sieht (man kann es auch mit Washitape bekleben) und dann noch das Teelicht bestempelt, fertig.




Wie das bestempeln funktioniert kann man im Internet genau nachlesen, hier die Kurzvariante:
Motiv auf Serviette stempeln (umso kräftiger die Farbe umso besser erkennt man später das Motiv), einzelne Lagen der Serviette trennen, Motiv ausschneiden, aufs Teelicht legen und mit dem Embossingfön einschmelzen. Hier noch ein paar Tricks die ich angewandt habe.

  • Legt man ein Stück Papier auf die straff gezogene Serviette (diese liegt unten, mit dem Motiv zum Stanzloch) und stanzt erst durch das Papier, wird die Serviette problemlos mitgestanzt. So kann man sich das ausschneiden sparen.
  • Man muss die anderen Lagen der Serviette nicht wegwerfen sofern sich das Motiv nicht durchgedrückt hat. Ich habe auch die 2. und 3. Lage noch bestempelt. So kann man eine Menge Material sparen. 1 Serviette reicht mit dieser Methode (je nach Größe) für mindestens 100 Teelichter!
  • Wer keinen Embossingfön besitzt (so wie ich), aber zufällig eine alte "Warmluftbürste" (diese Fönstäbe mit auswechselbarem Aufstz) kann auch diesen benutzen. Einfach den Aufsatz abmachen und loslegen. Funktioniert genauso gut.




Donnerstag, 11. April 2013

Countdown to Frankfurt . . . 2

Die Spannung steigt, alle Teile sind jetzt fertig. Nun werden Sie zusammengesetzt.


Mittwoch, 10. April 2013

Countdown to Frankfurt . . . 3

Mein Swap besteht aus drei zusammengesetzten Teilen und hier ist er, der dritte Teil. Sieht fast aus wie Teil zwei, ist aber ein klein wenig anders.


Dienstag, 9. April 2013

Countdown to Frankfurt . . . 4

Langsam nehmen die Swaps Form an. Das ist zumindest ein Teil des Ganzen. Welcher wird aber noch nicht verraten.


Montag, 8. April 2013

Countdown to Frankfurt . . . 5

Und hier der zweite Teil meines Countdowns. Zu sehen sind die einzelnen Teile welche ich aus den Wellenkreisen geschnitten habe. Na, schon irgendeine Ahnung was das werden könnte?


Countdown to Frankfurt . . . 6

Nur noch wenige Tage dann ist es endlich so weit. Das überregionale Demotreffen in Frankrfurt rückt in greifbare Nähe. Meine Swaps sind bereits fertig und warten, ebenso wie ich, gespannt auf die neuen "Besitzer". Um Euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben was ich gewerkelt habe zeige ich Euch in meinem Countdown die einzelnen Schritte bis zu meinem fertigen Swap. Dies war übrigens auch mein Make and Take bei unserem letzten Teamtreffen Anfang März bei Moni.




Hier noch ein Tipp. Normalerweise sollte man vor dem Stanzen stempeln. Da man bei den Stanzen genau sehen kann wo man stanzt, kann man das Motiv wie gewünscht positionieren. Benötigt man aber, wie in meinem Fall, viele Teile möchte man dies natürlich möglichst materialsparend tun und geht den umgekehrten Weg. Erst stanzen, dann stempeln. Damit das Motiv dennoch wie gewünscht richtig sitzt, kann man sich bei Kleinteilen einen Streifen Washi Tape und den Stamp-a-ma-jig als Hilfsmittel nehmen. Das Stanzteil einfach mit Tape befestigen, Motiv auf Folie stempeln, an gewünschter Stelle mit dem Stamp-a-ma-jig anlegen, Folie wegnehmen und stempeln. Schon sitzt das Motiv dort wo es sein soll.


Donnerstag, 4. April 2013

Die Katze aus dem Sack gelassen…

… hat heute Stampin' Up! Der neue Hauptkatalog kommt zwar erst im Juli und noch ist alles darin streng geheim, dennoch wissen wir schon ein kleinig wenig was uns blüht (zumindest farbtechnisch).





Die Kollektionen wurden durchgeschüttelt, aussortiert und neu bestückt. Die meisten neuen Farben sind Altbekannte und waren bereits als In Color im Sortiment. So dürfen Calypso, Blauregen, Aquamarin, Pertrol (nein, Limone leider nicht), Bermudablau, Farngrün, Himmelblau, Kirschblüte, Currygelb und Schiefergrau in den neuen Katalog einziehen während Baiblau, Mattgrün, Zartblau, Rosé, Senfgelb, Mittelblau, Burgunderrot, Rotkäppchenrot, Granit und Lachsrot ihren Platz räumen müssen.

 
© Stampin' Up!


Wer seine Lieblingsfarbe in den auslaufenden Farben wiederfindet sollte schnell sein und nicht lange warten. Für alle Produkte (Stempelkissen, Nachfülltinte, Marker, Farbkarton, Bänder und Accessoires) in diesen Farben gilt nämlich "Nur so lange der Vorrat reicht!" und das dürfte nicht allzu lange sein.

Aus unvorhergesehenen Lieferschwierigkeiten werden auch die Watercolor Wonder Crayons und die Aquarellstifte komplett aus dem Sortiment genommen!