Sonntag, 1. Juni 2014

Die Eulen sind schuld…

Vor zwei Jahren habe ich mich in den Untiefen des www. auf die Suche nach Eulenstempeln gemacht und bin bei dem bekannten, rückwärts zählenden Auktionshaus mit Logo in Grundfarben fündig geworden. Immer wieder sind mir dort die Eulenstanze und andere tolle Sachen begegnet. Es war schlichtweg eine Flutwelle an Stampin' Up! Artikeln die über mich herein brach, dabei dachte ich mir nur "Was um Himmels Willen ist dieses Stampin' Up! überhaupt?". Freund Google hilft ja bekanntlich weiter und auch in diesem Fall hat er mich nicht enttäuscht. Aha eine Firma die Stempel und Stanzen verkauft und das schon seit über zwei Jahrzehnten. Komisch das ich als schon immer bastelbegeisterte von denen noch nie was gehört habe, aber egal.

Zugegeben, mehr wusste ich nicht und so habe ich dann ein paar ältere Stempelsets sehr günstig erworben und mir (damals noch mit der Unwissenheit über das Demo Dasein) über einen Kontakt der durch die Auktionen entstand auch die Eulen- und Muffinstanze gekauft. Nur mit dem allseits sehr beliebtem Set "Gestanzte Grüße" hatte ich zunächst Pech was mich schlichtweg nahe an den Rand der Verzweiflung brachte. Eulenstanze ohne Stempel, geht ja gar nicht. Kurze Zeit später jedoch konnte ich mein Glück kaum fassen dieses Set zu einem absolut fairen Preis zu erhalten. Oh wie hab ich mich gefreut endlich die süße kleine Eule in Händen zu halten. Etwas später habe ich dann zufällig auch noch das weniger bekannte Set "Warmest of Wishes" mit seiner Halloween Variante der Eule mein Eigen nennen können.

Doch wie um Himmels Willen verwendet man die Dinger jetzt? Die sind ja nicht mal montiert. Zum Glück ist das kein Hexenwerk und schnell hatte ich den Dreh raus wie das mit den Clear Stempeln so ist. Heute freue ich mich wie ein Schnitzel wenn ich neue Stempel bekomme und das erste was ich sofort nach Erhalt mache ist die kleinen Schätze zusammenzusetzten. Das ist die reinste Entspannungstherapie für mich. :)

Aber zurück zum Thema. Ja irgendwann hab auch ich mal kapiert das man die Sachen bei einer so genannten Demonstratorin erwerben kann. Meinen Freundinnen aus dem "Rend-ä-Basdldiem" (kleiner Insider) habe ich von der tollen Eulenstanze erzählt und das es da noch ganz viele andere tolle Sachen gibt aber man eben so einen Bastelabend, ähnlich wie bei den Plastikschüsseln und Putzlumpen machen muss. Und das ist bestimmt total nervig, da muss man dann bestimmt was kaufen und überhaupt gibt es bei uns aufm Land sicherlich niemanden der das macht.

Da hab ich mich aber schwer getäuscht. Eine meiner Freundinnen hat dann nämlich Alex, meine spätere Upline über den Demofinder (Damals waren noch alle Demos dort gelistet was heute leider nicht mehr der Fall ist) gefunden und mit ihr einen Termin ausgemacht. Der Nachmittag in kleiner Runde war äußerst interessant, die Produkte haben mich sofort überzeugt, waren sie doch farblich so perfekt aufeinander abgestimmt und qualitativ hochwertig. Nur der Preis schreckte mich erst etwas ab. Aber wenn man es genau nimmt kosten die Stempel auch nicht mehr wie in jedem x-beliebigen Bastelgeschäft. Kauft mal einen Holzstempel, da ist man gut und gerne gleich um die 6-12 Euro los. Rechnet man sich hingegen mal den Einzelpreis von einem SU-Stempel aus einem Set aus kommt man sogar oft viel günstiger davon. Das habe ich mir dann auch zu Herzen genommen und die großen Stempelkissen die ich vom ersten Augenblick an toll fand taten ihr übriges. So stand eigentlich an diesem Nachmittag schon fest "Ich will Demo werden".

Gesagt getan, nach einem Telefonat mit Alex die selbst noch neu bei Stampin' Up! war blieben noch ein paar kleine Fragen offen. Zum Glück gab es (und gibt es immernoch) Moni, seinerzeit die Upline von Alex mit der ich mich in Verbindung gesetzt hatte. Wir haben bestimmt zwei Stunden telefoniert und haben uns auf Anhieb gut verstanden. Und nachdem die letzten Fragen beantwortet waren, mir der Mund wässrig gemacht wurde und alle Zweifel aus dem Weg geräumt waren bin ich bei Alex als Demo eingestiegen.

Die liebe Moni hat mich dann zu sich ins schöne Coburg (mein Studienort) eingeladen und wir haben einen lustigen Abend miteinander verbracht. Schon bald folgte das erste Teamtreffen. Moni kannte ich ja schon, Alex konnte leider nicht teilnehmen und wer die anderen waren wusste ich nicht. Deshalb war die Aufregung damals ganz schön groß. Hätte ich vorher gewusst wie toll diese mir bis dahin noch fremden Frauen sind und das wir uns so blendend verstehen hätte ich mir gar keine Gedanken gemacht.

Einige wunderbare Temtreffen später, uplinelos (Alex hat aus persönlichen Gründen leider aufgehört), um ein überregionales Treffen (HIER, HIER und HIER), eine amazing Convention (siehe HIER, HIER, HIER und HIER) und einen Besuch in der Zentrale in Frankfurt reicher bin ich noch immer dabei und liebe es. Immer wieder freue ich mich wie ein Kind an Weihnachten wenn eine Bestellung zu Hause eintrifft und ich die Schätze in Händen halten kann die man Wochen oder gar Monate im Katalog betrachtet hat, immer wieder entdecke ich Ideen auf all den Blogs von anderen lieben Demos, noch immer erfreue ich mich an netten Kommentaren zu meinen Werken und immer wieder begeistert es mich mit den Produkten kreativ zu sein.

Wie für viele andere auch empfinde ich es als ein wunderbares Hobby das so viel mehr zu bieten hat als ein bisschen Papier und am Ende ein kleines, selbst gewerkeltes Kärtchen. Durch Stampin' Up! habe ich viele nette Leute kennengelernt, habe tolle Freundinnen (DANKE TEAM MONI!!!!) gewonnen und kann meine Sucht, äh Leidenschaft mit anderen teilen. Klingt ein wenig als wäre Stampin' Up! Suchtauslöser und zugleich die größte Selbstheilungsgruppe für Stempelsüchtige in einem. ;)

Warum ich Euch diesen langen Text aufs Auge drücke? Wir Demos haben uns gedacht mal wieder einen Gang runter zu schalten und das geschäftliche beiseite zu schieben, all die Diskussionen über Rabattschlachten (denen ich eh nichts abgewinnen kann), Umsatz & Co in den Hintergrund zu stellen und uns auf den Leitspruch "Inspire, crate, share" zu besinnen. Ja und nicht zuletzt weil die Eulen Schuld sind.

Habt einen wunderbaren, kreativen Tag und erfreut Euch an den kleinen Dingen im Leben. Gute Freunde, tolle Erlebnisse auf Reisen oder bei großen und kleinen Treffen mit lieben Menschen, ein erfüllendes Hobby mit dem man anderen eine Freude bereiten kann und Spaß an der Sache sind 1000x mehr wert als alles Geld der Welt.

Und jetzt seid gespannt was andere so zu berichten haben. Denn heute findet ihr auf vielen Blogs anderer Demonstratorinnen ebenfalls deren Geschichten rund um Stampin' Up!

1 Kommentar:

  1. Meine liebe Babs,
    ach, was für eine schöne Geschichte! Ich freue mich wirklich auch sehr, sehr, sehr, dass wir uns über SU kennengelernt zu haben und Du in meinem Team gelandet bist. Erwin Pelzig nennt das "Füchung"
    Es drückt Dich
    Deine Moni

    AntwortenLöschen